Alectryomantie – Die Vogelkunst

Alectryomantie - Die Vogelkunst

Bei der Alectryomantie handelt es sich um eine Methode, mit der man Vögel und ihr Verhalten nutzt, um in die Zukunft zu sehen. Diese Kunst stammt vermutlich aus Afrika, wo sie heute noch praktiziert wird. Auch die alten Griechen, Ägypter und Römer kannten die Alectryomantie. Vor wichtigen Schlachten oder anderen politischen Entscheidungen wurden sogenannte Vogelschauen praktiziert. Die Methode hielt sich über Jahrhunderte und wurde immer weiter verfeinert. Es gibt verschiedene Arten der Alectryomantie, allerdings ist für den Blick in die Zukunft immer ein Vogel notwendig.

Wie funktioniert die Alectryomantie?

In der afrikanischen Alectryomantie wird dazu ein schwarzer Hahn benötigt. Man streut dazu Getreidekörner auf den Boden. Der Hahn pickt einen Teil davon auf und aus den übriggebliebenen Körnern lässt sich dann die Zukunft deuten. Alternativ legt man die Körner auf einzelne Buchstaben und beobachtet dann, welche Körner der Vogel nimmt. Die griechisch-römische Form der Alectryomantie beobachtet das Verhalten von Vögeln in der freien Natur. So deutete man zum Beispiel abweichendes Verhalten als Zeichen für den Zorn der Götter.

Weitere Formen der Alectryomantie

Der Ursprung der Alectryomantie liegt in Afrika und im alten Griechenland. Die Tiere wurden eingesetzt, um klare Botschaften zu übermitteln. Eine weitere Form der Alectryomantie befasst sich mit dem Verhalten wildlebender Vögel. In vorchristlicher Zeit war diese Form der Weissagung weit verbreitet. Mit dem Vordringen des Christentums wurde die Alectryomantie zum Aberglauben erklärt und immer weiter verdrängt. Allerdings hält sich die Alectryomantie bis heute. Wohl auch deshalb, weil jeder sie in seinem Hinterhof durchführen kann, ohne dass es auffällt. Daher wird diese Form der Weissagung heute noch betrieben. Alles, was dazu nötig ist, ist ein Vogel, ein paar Körner und eine Fläche, auf der man Buchstaben oder Symbole anbringen kann. Je nach Vorgehensweise kann man aktuelle Fragen beantworten lassen oder einen Blick in die Zukunft werfen.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.