Geistheilung – Mythos oder hilfreiches Werkzeug?

Geistheilung – Mythos oder hilfreiches Werkzeug?

Die Geistheilung ist im Grunde nur ein Oberbegriff für unterschiedliche Behandlungsmethoden, die entweder alternativmedizinisch, esoterisch, magisch oder aber religiös sind. Sie orientieren sich zu keiner Zeit an der wissenschaftlichen Medizin und basieren oftmals auf einem starken Glauben an die Selbstheilungskräfte. Doch viele Menschen halten die Geistheilung für reinen Humbug.

Auch viele Wissenschaftler streiten sich bis heute und können sich zu diesem Thema kaum einigen. Die Geistheilung basiert zu großen Teilen auf Glauben und Hoffnung. Je mehr ein Patient an die Behandlungen glaubt, umso eher können dann auch Erfolge eintreten.

Verschiedene Behandlungsmethoden

Bei der Geistheilung kann auf verschiedene Methoden zurückgegriffen werden. So gibt es zum Beispiel das Handauflegen, die Gebetsheilung, Tierkommunikation, Reiki, Seelsorge, Schamanismus und viele Weitere. Dabei kommt es jedoch sehr stark auf die Problematik an, damit der entsprechende Geistheiler die passende Behandlungsmethode wählen kann. Bei Beeinträchtigungen der Chakren wählt der Behandler des öfteren Reiki als Mittel der Wahl. Schamanismus kann vielfältig eingesetzt werden, so z.B auch bei schwerwiegenden Erkrankungen wie Magen-Darm-Beschwerden oder Knoten. Besonders traditionsverbundene Kulturen haben sich die Tradition der Geistheiler bewahrt. Im Krankheitsfall greifen diese Kulturen vorzugsweise auf traditionelle Heilmethoden aus der eigenen Heimat zurück. Die Erfolge sind dabei auch sehr vorzeigbar, denn die meisten Menschen fühlen sich nach einer solchen Behandlung wesentlich besser und erreichen oft auch eine Genesung.

Wirkt die Geistheilung?

Viele Experten streiten sich seit vielen Jahren, ob es die Geistheilung gibt und ob sie überhaupt eine Wirkung aufweist. Dies lässt sich grundsätzlich kaum pauschal festlegen. Viele Menschen schwören auf die Geistheilung und greifen im Krankheitsfall stets darauf zurück. Überraschenderweise erfahren sie im Anschluss auch eine Heilung und fühlen sich wesentlich besser. Fakt ist, dass es durchaus wesentlich ist, dass man an die einzelnen Behandlungen glaubt. Denn nur dann ist es auch wirklich möglich, dass die Geistheilung den Gesundheitszustand verbessert. Darauf baut die gesamte Behandlung zudem auf. Der Mensch soll selbst an die Heilungsmöglichkeiten glauben und vor allem Körper und Geist die Chance geben, gegen die Krankheit vorzugehen.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.