Magie in den Kulturen unserer Welt – Teil 1

Magie in den Kulturen unserer Welt - Teil 1

Magie ist seit je her ein fester Bestandteil der Menschlichen Kultur und Geschichte. Die Ausübung magischer Praktiken und Rituale steht oftmals eng in Verbindung mit den volkseigenen Religionen, kann jedoch auch vollkommen losgelöst von der vorherrschenden Religion und deren mythologischem Unterbau betrieben werden. Gerade in den westlichen und monotheistischen Religionen findet sich fast immer eine strikte Trennung von “inoffizieller” Volksmagie und den “offiziellen” Ritualen der jeweiligen Kirche.

Besonders heidnische Magie wie Wicca, der Wotanglaube oder das Neuheidentum wurden durch die christliche Kirche stark verfolgt und geächtet, obschon sowohl im christlichen Glauben, als auch in diesen heidnischen Religionen ein Priester nicht als Quelle der Magie, sondern als Mittler zwischen Gott und den Menschen fungierte. In der westlichen Welt ist Magie zudem beinahe vollständig aus dem alltäglichen Leben verschwunden.

Fernöstliche Magie

In Asien spielt Magie auch in der heutigen Zeit eine wichtige Rolle. Sowohl als eng mit den Religionen verwobene Praktiken, als auch in Form von Heilkunde, Manipulation der Geistwelt und fester Bestandteil völkischer Traditionen und des Alltags. Bereits die hinduistische Veda kennt eine große Anzahl magischer Rituale, sowie die Lehren der korrekten Anwendung. Magische Praktiken und Magische heilkunst finden sich im Buddhismus, Shintoismus, Daoismus oder im Bön. In sämtlichen nachvedischen Religionen wird jedoch stark zwischen praktizierter Magie und religiösen Ritualen unterscheiden, obwohl Magie und Religion sehr stark miteinander verflochten sind.

Die Unterschiede zeigen sich sowohl in der Heilkunst, als auch im Weben von schützender Magie (Shanti) als auch schädlicher Magie (Abihcara) durch Mantren. In Indien dagegen, gibt es im Grunde gar keine Unterscheidung von Magie und Religion. In Korea, China oder Japan unterscheidet man sehr genau zwischen magischen Mantren und traditionellen Wissenschaften wie Akkupunktur oder Geomantie. Außerhalb Asiens gibt es Magie zum Beispiel in Form des traditionellen Hudu (in Amerika: Voodoo), dem Schamanismus der Ureinwohner Amerikas, Satanismus und Neopaganismus.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.