Das spirituelle Wesen des Zimtbaums

Das spirituelle Wesen des Zimtbaums

Das wertvolle Gewürz gewinnen wir durch eine uralte Nutzpflanze, die besonders im Winter sehr beliebt ist.

Beschreibung:

Der Baum gehört zu den Lorbeergewächsen, kann 15 Meter hoch werden und besitzt eine sehr aromatische Rinde. Das Gehölz ist sehr buschig und wächst langsam. Der Baum ist immergrün und man muss auch nicht warten, bis der Baum ausgewachsen ist um die ersten Gewürzen zu ernten. Alte Blätter sind nämlich ebenfalls sehr aromatisch und als Gewürz verwendbar. Die weißen Blattnerven der Blätter sind gut sichtbar, ledrig, glattrandig, haben eine ovale bis spitze Form und glänzen stark. Wenn der Baum neue Triebe bekommt, dann duften diese noch nicht und haben eine rötliche Farbe. Nach etwas Zeit werden dann aus den sehr unscheinbaren Rispenblüten schwarze Steinfrüchte. Die Rinde des Baumes, bzw. die Zimtrinde hat eine rote Farbe und beeindruckt durch ihren gut riechenden Duft.

Standorte:

Im tropischen Asien trifft man ihn häufig und die Bezeichnung Ceylon stammt aus Sri Lanka. Bei uns gibt es ihn nur in kleinen Kübeln, weil er ständiger Sonne und gleichbleibender Luftfeuchtigkeit ausgesetzt werden muss.

Verwendung:

Unter der äußeren Rinde befindet sich die Zimtrinde. Um Zimt zu ernten muss man Äste abschneiden, die Zimtrinde herausschälen und anschließend trocknen. Beim Trocknen rollen sich die meisten Zimtsorten zusammen.

Eigenschaften:

Das Zimtholz ist braun und sehr beliebt für die Verwendung von Deko-Objekten, Haushaltswaren oder auch Gebetsketten. Aus Zimtholz können auch Zahnstocher hergestellt werden.

Spirituelle Bedeutung:

Früher soll das Gewürz sogar wertvoller als Gold gewesen sein. Es wurde nicht nur als Gewürz verwendet, sondern auch um ägyptische Adelige zu balsamieren. In exotischen und warmen Ländern steht Zimt immer noch für Reichtum. In den meisten Ländern dieser Welt gehört Zimt allerdings mittlerweile in jede Küche. Zimt eignet sich nicht nur hervorragend, um gewissen Rezepten den Kick zu verleihen, sondern auch als wirkungsvoller Duft. Der Duft der Zimtstange wirkt aphrodisierend und kann auch die Konzentration steigern.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.