Die innere Alchemie

Die chinesische Alchemie

Hinter dem Begriff der inneren Alchemie steckt ein seit Jahrhunderten gewachsener Prozess der inneren Transformation. Die Innere Alchemie ist der Kern der taoistischen Meditation und ermöglicht es, tiefe Prozesse der inneren Transformation zu erleben. In vielen Bereichen weist diese Form der Meditation Parallelen zum Buddhismus und zum Schamanismus auf.

Bei der inneren Alchemie steht die Reinigung und Harmonisierung der Lebensenergie im Mittelpunkt. Sie erfolgt mithilfe der Kraft unseres Geistes. Ziel dieser Arbeit mit der Lebensenergie ist es, eine Form des Bewusstseins zu erreichen, bei der der Körper nicht länger an seine fünf Sinne gebunden ist. Der Endzweck dabei ist die Stärkung der Lebensenergie sowie des Mitgefühls und des eigenen Bewusstseins.

Erste Schritte zur inneren Alchemie

Der erste Schritt dient dazu, die Energien der Organe zu reinigen. Dies geschieht durch die Kraft des Geistes. Ziel ist, diese Geisteskraft im Unterbauch zu einer Perle, einem inneren Elixier zu verdichten. Diese nun gereinigte Energie zirkuliert dann entlang der Körpermeridiane und wird dadurch verfeinert.

So erhöht sich die Schwingungsfrequenz des Organismus und das regt den inneren Regenerations- und Selbstheilungsprozess auf Zellebene an. Durch die innere Alchemie wird ein tiefes, physisches und emotionales Gleichgewicht hergestellt. Langfristig lösen sich dadurch alte und krankmachende Verhaltensmuster auf.

Die Praktiken der inneren Alchemie

Eine der wichtigsten Praktiken ist die Meditation zur Vereinigung von Feuer und Wasser, sie wird auch als Fusion der Elemente bezeichnet. Die im Körper vorhandenen Yin- und Yang Energien verschmelzen dabei und bilden ein Gleichgewicht. In vielen Kulturen gibt es ganz eigene Methoden um die innere Alchemie in Gang zu setzen.

So haben Indische oder Chinesische Gelehrte ihre eigenen Wege zum inneren Gleichgewicht entwickelt. Das Ziel jeder Meditation ist es jedoch, die Geisteskraft zum eigenen Vorteil zu nutzen, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren und sich selbst dadurch gesund zu machen und gesund zu halten.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.