Feng-Shui: Wohin mit dem Gemüsebeet?

Feng-Shui: Wohin mit dem Gemüsebeet?

Das Bagua, was entsprechend den gemessenen Himmelsrichtungen auf den Grundriss des Gartens gelegt wird, ist die Grundlage. Dadurch bekommt man einen Überblick, welche Gartenflächen welchen Himmelsrichtungen entsprechen, da die einzelnen Bereiche in Verbindung zu unserem Innern stehen.

Grundlagen der Feng-Shui Gartengestaltung

Der Osten steht für: Familie und eigene Wurzeln.

Der Südosten steht für: Finanzen und materielles Glück.

Der Süden steht für Ruhm und Luxus.

Der Südwesten steht für Beziehung und Partnerschaft.

Der Westen steht für Kinder, Kreativität und Spontanität.

Der Nordwesten steht für hilfreiche Menschen und soziale Unterstützung.

Der Norden steht für Karriere und berufliche Entwicklung und der Nordosten steht für Wissen und geistigen Reichtum.

Es wird kein konkretes Gemüse aufgezählt, da es im Feng- Shui darum geht, Bedingungen zu schaffen, durch welche uns das Tun leichter fällt.

Warum pflanzen wir Gemüse an?

Wenn Du die Antwort darauf weist, findest Du problemlos einen Platz für das Beet.
Mögliche Antworten könnten sein:
Der Spaß daran, die Pflanzen aufzuziehen und zu ernten. Hierfür wäre der Westen am geeignetsten, da etwas Neues erschaffen und aufgezogen wird.
Um der Gesundheit etwas Gutes zu tun. So wäre der Nordosten am passendsten, da es hierbei um den Geist und um das Wissen geht.
Um Geld zu sparen, so kann man sich leicht dem Südosten zuordnen.
Wegen der gemeinsamen Gartenarbeit mit der Familie, diesem Ziel geht man am besten mit einem Beet im Osten nach.
Um außergewöhnliche Sorten anzupflanzen. Hierbei kommt der Wunsch nach etwas Besonderem heraus, wofür sich der Süden am besten eignet.
Wenn du während der Gartenarbeit über den Beruf nachdenkst. Bei Entscheidungen bezüglich des beruflichen Weges ist ein nördlich liegendes Beet am besten.
Die Gartenarbeit als Entspannung. Hier sollte das Gemüse in Richtung Nordwesten ausgerichtet werden, um die Ruhe wieder zu finden.
Wenn Du ohne Dein Gemüse nicht leben kannst, deutet das auf Verlustängste hin. Hierfür sollte das Gemüse am ehesten nach Südwesten ausgerichtet werden.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.