Magie der Sigillen

Magie der Sigillen

Die Magie der Sigillen bedient sich graphischer Symbole, die aus ligierten Buchstaben bestehen. Das Wort Sigille stammt von dem lateinischen Wort Sigillum ab, was übersetzt „Bildchen oder Siegel“ bedeutet. Seit der Antike findest Du Sigillen auf Amuletten oder Talismanen. Das bekannteste Symbol ist das salomonische Siegel.

Wie wurden Sigillen in der frühen Neuzeit genutzt?

Bei Agrippa von Nettes entwickelten sich Sigillen aus magischen Quadraten. In seiner „Occulta Philosophia“ beschreibt Agrippa neben der Arbeit mit den magischen Quadraten auch die, bis heute gebräuchliche „Buchstabenmethode“. Auch Wissenschaftler wie Isaac Newton oder Johannes Kepler beschäftigten sich mit den Sigillen.

In der modernen Magie wird das Wort Sigillenmagie nur noch für die Arbeit mit selbst erzeugten Zeichen genutzt. Hier finden Siegel von Geistern, Engeln oder Planeten als Teil der Ritualmagie Anwendung. Als neuzeitliche Form der Sigillenmagie tritt die sogenannte „Chaosmagie“ auf.

Wie funktioniert so ein Ritual?

In der modernen Form funktioniert das Sigillenritual folgendermaßen:

  1. Ein magisches Ziel wird in Form einer Affirmation formuliert.
  2. Die Affirmation wird schriftlich fixiert.
  3. Doppelt vorkommende Buchstaben werden gestrichen.
  4. Aus den übrigen Buchstaben wird ein graphisches Symbol gestaltet.

Möchtest Du eine andere Form der Sigillenmagie anwenden, so nutzt Du dazu den freien Entwurf der Sigill, um Deinen Wunsch darauf zu konzentrieren und so einen tranceartigen Zustand zu erreichen. Die Sigellenmagie verlangt, dass der Sigill durch magische Techniken „aufgeladen“ werden muss. Dazu gehört etwa das Tanzen, Trommeln oder Singen. Der so konzentrierte Wunsch wird damit in Form des Sigill im Unterbewusstsein verankert.

Und so funktioniert die Sigillenmagie!

Die Sigillenmagie nutzt moderne Affirmationstechniken. Man verankert einen Wunsch oder ein Ziel im Unterbewusstsein, um das Gewünschte zu erreichen. Durch die Darstellung des Ziels in der symbolischen Form einer Sigille, wird das Unterbewusstsein angeregt, für das Erreichen dieses Zieles mitzuarbeiten. Dies zeigt, wie aktuell und modern diese Form der Magie eigentlich ist. Denn sie nutzt die Macht des Unterbewusstseins.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.