Das Sternbild: Adler

Das Sternbild des Adlers

Der Adler gilt als König unter den Vögeln. Er ist stark, blitzschnell und hat besonders scharfe Augen. Dem Göttervater Zeus war der Adler das liebste Tier. Ihm hatte er stets gedient, indem er die Blitze, die Zeus aussendete, wieder zurückgeholt hatte.

Vor allem die Sage des Prometheus war es, die den Adler so bekannt machte. Prometheus, Sohn der Erde (Gäa) und des Himmels (Uranos), hatte ein großes Herz für die Menschen und brachte ihnen Kunst, Wissenschaft. Aber auch das Feuer, das nur den Göttern vorbehalten war, hatte Prometheus den Menschen geschenkt. Zeus, der darüber sehr aufgebracht war, verbannte Prometheus für diese Tat in den Kaukasus und kettete ihn an einen Felsen. Fortan schickte Zeus jeden Tag seinen Adler zu Prometheus, von dessen Leber zu fressen.

Doch die Leber des Prometheus ist jede nacht wieder nachgewachsen, da er unsterblich gewesen ist, woraufhin der Adler am nächsten Morgen erneut Prometheus aufsuchte um wieder ein Stück der Leber zu fressen. Bis in die Ewigkeit wollte Zeus Prometheus leiden lassen. Doch viele Jahre später sah Herakles dieses Leid und bat Zeus um Gnade und Mitleid. Als Zeus schließlich nachgegeben hatte, schoss Herakles den Adler mit einem Pfeil ab, der fortan als Sternbild am Himmel zu sehen war.

Das Sternbild Adler am Himmel auffinden

Die Sterne des Sternenbildes Adler sind sehr markant angeordnet, sodass sie aussehen, als ob ein Vogel seine Flügel ausbreitet. Das markanteste Erkennungsmerkmal ist der Hauptstern Altair, der sich im Zentrum des Vogelkopfes befindet. Der Stern Altair befindet sich nahe des Horizonts am Ende der Milchstraße und stellt gemeinsam mit Deneb und Wega das Sommerdreieck dar. Umgeben ist das Sternenbild des Adlers von mehreren kleinen Sternbildern, wie etwa dem Pfeil und dem Delfin. Auch der Schwan und die Leier gehören dazu.

Im Mai ist der Adler am östlichen Horizont zu finden. Im Laufe der Nacht steigt er empor und fliegt nach Süden, bis er schließlich in der Morgendämmerung am südwestlichen Horizont verblasst.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.