Stern von Bethlehem

Stern von Bethlehem

Der Stern von Bethlehem ist der Name einer Himmelserscheinung, auch bekannt als Stern der Weisen, Weihnachtsstern oder Dreikönigsstern. Das Matthäusevangelium besagt, dass dieser Stern die heiligen drei Könige zum Geburtsort Jesu Christi führte.

In der Antike diente die Sternenkunde zur Bestimmung wichtiger historischer Ereignisse, so zum Beispiel im alten Persien, Ägypten und Mesopotamien. Auch im Judentum hatten Himmelsphänomene schon früh eine biblische Bedeutung, sie galten allerdings meist als Vorboten von Unheil.

Christliche Theologen des 2. Jahrhunderts erforschten bereits das Phänomen des Sterns von Bethlehem. Vertreter der hellenistischen Schulen von Cäsarea und Alexandria vertraten die Auffassung, es habe sich um einen Kometen gehandelt. Seit dem 14. Jahrhundert wurde der Dreikönigsstern somit von Künstlern häufig mit einem Kometenschweif versehen. Es gibt jedoch einige Gründe, die dieser Theorie widersprechen, denn ein Komet markiert beispielsweise keinen genauen Ort, sondern zieht schnell über den Himmel hinweg.

Doch nur eine Metapher?

Theorien aus dem 17. Jahrhundert erklärten das Phänomen des hell leuchtenden Weihnachtssterns durch eine Planetenkonjunktion (von Jupiter, Mars und Saturn) und eine dadurch entstandene Supernova. Auf Grundlage dieser Theorie erklärte 1964 der Astronom Konradin Ferrari d’Occhieppo, dass diese Jupiter-Saturn-Konjunktion genau in den Zeitraum der Geburt Jesu passe und zur damaligen Zeit als Zeichen eines wichtigen Ereignisses hätte gedeutet werden können, da Jupiter der Stern eines babylonischen Gottes gewesen sei und Saturn als Planet der Juden galt.

Andere Neutestamentler und Historiker hingegen widersprachen jeglichen Theorien, denen zu Folge es sich um ein wahrhaftiges Himmelsphänomen gehandelt haben soll. Sie deuten das Aufgehen des Sternes als Metapher für die Geburt eines Herrschers, da zu jener Zeit der Glaube vorherrschte, dass zur Geburt eines Menschen ein neuer Stern am Himmel erscheine. Je wichtiger oder mächtiger der Neugeborene, desto heller der Stern.

So ranken sich also verschiedene Legenden und Theorien um die biblische Geschichte des Sterns von Betlehem, der die drei Weisen zur Krippe von Jesus führte. Und somit ist die Geschichte des Weihnachtssterns auch heute noch eine Geschichte voller Wunder.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.