Traumdeutung: Tunnel

Traumdeutung: Tunnel

Der Tunnel als Traumsymbol hat eine besondere Bedeutung für den Träumenden. In Berichten von Nahtoderlebnissen ist oftmals ebenfalls von einem Tunnel die Rede, durch den die Verstorbenen hindurch müssen.

Wer Grenzen überschreitet, wächst über sich hinaus

Im Traum muss der Tunnel durchquert werden, um die persönlichen Grenzen überschreiten zu können. Das erfordert sehr viel Mut und kann mitunter auch beschwerlich sein. Gelingt es dem Träumendem jedoch den Tunnel zu durchqueren, dann ist das ein positives Zeichen. Der Tunnel taucht immer dann im Traum auf, wenn wir im Leben eine Lektion lernen sollen und vor einer Prüfung stehen.

Überwinden wir im Traum diese Hürde, dann ist das ein Hinweis darauf, dass unsere Persönlichkeit weiter wächst und wir daran reifen. Eine Veränderung ist nur möglich, wenn wir Grenzen überschreiten und unsere Komfortzone verlassen, um darüber hinauszuwachsen.

Konfrontation mit Angst und Unsicherheit

Unser Unterbewusstsein konfrontiert uns im Traum mit unseren Ängsten, die es im Leben zu überwinden gilt. Daher träumen wir häufig dann von einem Tunnel, wenn eine Veränderung ansteht und unsere Persönlichkeit auf dem Prüfstand steht. Das Leben hält immer wieder neue Prüfungen für uns bereit. Teilweise ist der Weg zu einem Ziel beschwerlich und erfordert sehr viel Durchhaltevermögen. Diese Schwierigkeiten äußern sich auch im Traum, wenn der Tunnel sich verengt und das Durchqueren immer schwieriger wird. Teilweise ist diese Strapaze mit vielen Ängsten verbunden. Wer sich jedoch dieser Angst nicht stellt und umkehrt, der erkennt im Traum schnell, dass umkehren und aufgeben keine Lösung ist. Dies kann sich zum Beispiel dadurch äußern, dass der Tunnel zusammenbricht und es keinen Weg zurück mehr gibt. Wer jedoch mutig ist und sich ohne Furcht in das Unbekannte begibt, der wird am Ende des Tunnels belohnt. Nach dem Durchqueren des Tunnels verrät uns der Traum, welche Aufgabe im Leben uns bevorsteht und woran wir wachsen sollten.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert