Vistano Magazin Thema: Spiritualität & Religion

Esoterische Kräfte – was verbirgt sich dahinter?

Die New-Age-Bewegung

Der Begriff New Age steht für eine sehr vielschichtige Entwicklung in der Menschheit. Die genaue Definition hängt stark von der Gesellschaftsform und vom Zeitgeist ab und ist daher in ständiger Bewegung.Streng genommen bezeichnet der…
Die Praxis des Kihin

Die Praxis des Kihin

Eine weitere praxische Übung aus dem Zen-Buddhismus ist die Übung Kinhin. Diese Praxis offenbart sich im achtsamen Gehen respektive dem Meditieren in Bewegung. Dabei varriiert das Tempo je nach Belieben. Wichtig ist es allerdings das Atmen…
Die Schulen des Buddhismus – Hinayana

Die Schulen des Buddhismus – Hinayana

Hinayana (Sanskrit हीनयान hīnayāna , „minderes Fahrzeug“) gilt in der buddhistischen Welt als abwertend betrachtete Bezeichnung des Mahayana-Buddhismus. Zu ihr zählen alle Strömungen des Buddhismus, die nicht zum Mahayana…
Die Schulen des Buddhismus - Theravada

Die Schulen des Buddhismus – Theravada

Der Begriff Theravada bedeutet soviel wie „Schule der Ältesten“ und steht damit für die älteste Schultradition des Buddhismus. Wenn Du Dir die Entwicklung des Buddhismus genauer betrachtest, so geht der Theravada wohl auf die ersten Anhänger…
Die sechs befreienden Handlungen des Buddhismus

Die sechs befreienden Handlungen des Buddhismus

Die sechs befreienden Handlungen, auch  Paramitas genannt, bezeichnen diese Grundsätze für das Verhalten im Buddhismus, also praktische Ratschläge für das Zusammenleben und den Alltag, wie sie der Legende nach von Buddha übermittelt wurden.…
Die Tradition der Omikuji

Die Tradition der Omikuji

Beim Omikuji (jap. 御御籤, 御神籤, oder おみくじ, handelt es sich, laut der wörtlichen Übersetzung um eine Art von „Lotterie-Orakel“. Beim Omikuji verwendet man ein Honorativpräfix, das sind Papierstreifen, die auch als Mikuji…
Die Wirkung von Mantren

Die Wirkung von Mantren

Mantren gibt es in fast allen Religionen der Welt. Die stete Wiederholung bestimmter Worte oder nur Silben scheint den Geist zu stimulieren und wird daher überall für die Versenkung und das Gebet genutzt. Im Yoga wird die Nutzung alter überlieferter…
Dreadlocks als Symbole des Glaubens

Dreadlocks als Symbole des Glaubens

Man kann sie schön finden oder auch nicht. Die sogenannten „Dreadlocks“ sind, rein materiell betrachtet, nichts anderes als ungepflegte und dadurch verfilzte und verschmutzte Haare.Die englische Bezeichnung „Dreadlocks“ (zu Deutsch…
Hoʻoponopono – das Vergebungsritual

Hoʻoponopono – das Vergebungsritual

Das hawaiianische Vergebungsritual Hoʻoponopono ist eine Methode, sich von seinen Ängsten, Sorgen und Lasten zu befreien und störende Verhaltensmuster und alte Gewohnheiten abzulegen.Das Ritual ist somit eine spirituelle Reinigungsmethode,…
Marinette – der Voodoo-Geist der Zerstörung

Marinette – der Voodoo-Geist der Zerstörung

Die Marinette gehört im haitianischen Voodoo zu den Loa. Sie wirkt als ein zerstörerisches weibliches Geistwesen und weist Bezüge zur Schwarzen Magie auf. Sie wird meist als Marinette-Bwa-Chech oder Marinette Bois Sèch bezeichnet. Der Ausdruck…
Nada Brahma

Nada Brahma

Der Begriff Nadabrahman (Sanskrit: नादब्रह्मन् nādabrahman n.) bedeutet Ursprung des Klanges. Nada Brahma setzt sich aus Nada, Klang und Brahma, der Schöpfer zusammen. Nada Brahma wird unterschiedlich übersetzt und bedeutet…
Pfade zur Hand

Pfade zur Hand

Der Begriff der Pfade zur Hand stammt aus dem Sanskrit und wird im Hindu-Tantra verwendet. Er beschreibt die gesellschaftskonforme Ausübung von Religion. Der Pfad der rechten Hand beruht auf dem Erlösungsgedanken, wie man ihn auch im Hinduismus,…