Neotantra – Was ist das?

Neotantra - Was ist das?

Neotantra berschreibt eine Richtung des Tantra, die in der Regel in kommerziellen Tantraschulen verbreitet wird. Der indische Philosph Bhagwan Shree Rajneesh prägte den Begriff Neotantra und stellte ihn als Verbindung von Spiritualität und Sexualität dar. Die Lehre besagt, dass sich sexuelle Energien durch Meditation wecken lassen und dann zu einem kosmischen Bewusstsein transformieren. Seit den 1990er Jahren hat sich eine regelrechte Tantraszen entwickelt, die Tantraschulen betreibt und unterschiedliche Workshops anbietet. Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe ähnlicher Richtungen und eine Vielzahl von Anbietern.

Tantra als Tradition der Esoterik

Die Tantrabewegung steht in der Tradtion der Esoterik, sie gehört aber auch zur New-Age-Kultur. Da die erotischen und sexuellen Rituale beim Neotantra im Mittelpunkt stehen, spielen politische Themen hierbei keine Rolle. Im Rahmen der angebotenen Seminare versprechen die Gruppen Hilfe bei sexuellen und partnerschaftlichen Problemen. Die Teilnehmer der Workshops sollen ihre Sinnlichkeit wieder als natürlich erleben.

Dies wird nicht nur als theoretisches Lehrthema, sondern anhand durchaus praktischer Übungen vermittelt. Das Wissen um die spirituelle Seite der Erotik wird dabei meist in Gruppenräumen praktiziert, das geschieht oft auch als Erlebnis innerhalb einer Gruppe. Neben reinen Frauen- oder Männerseminaren werden auch Paar- oder Singleveranstaltungen angeboten. Im Laufe eines Seminars finden Begegnungsübungen, Körperarbeit und Partnerübungen statt, aber auch Meditationen. Da es hier oft sehr intim zugeht, sollte man es gut überlegen, einen derartigen Kurs zu buchen.

Tantra-Massagen

Tantra-Massagen stellen eine Besonderheit im Rahmen des Neotantra dar. Ziel einer Tantra-Massage ist die spirituelle Erfahrung, im Fall einer sexuellen Störung soll dies auch Heilung bringen. Im Rahmen einer Tantra-Massage werden die weiblichen beziehungsweise männlichen Geschlechtsorgane massiert. Bekannt ist diese Massage Form auch als Yoni-Massage oder Lingam-Massage. Zusätzlich zu den Geschlechtsorganen massiert man auch den Analbereich und die Prostata. Neben dem Erlernen dieser Fertigkeiten im Rahmen von Seminaren wird die Tantra-Massage heute auch kommerziell angeboten.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.