Wer war Thorwald Dethlefsen?

Wer war Thorwald Dethlefsen?

Thorwald Dethlefsen ist am 11. Dezember 1946 in Herrsching am Ammersee geboren worden und starb am 1. Dezember 2010 in Wien. Er war ein deutscher Esoteriker und Diplompsychologe. Während seiner Laufbahn beschäftigte er sich vor allem mit psychotherapeutischen Methoden und schrieb dazu auch einige Bücher.

Bei Wolfgang Döbereiner lernte Thorwald Dethlefsen die Sternendeutung und nach einiger Zeit war er der Meinung, dass das eine Hilfe bei der Durchführung von psychologischen Diagnosen sein kann. In den 70ern führte er zahlreiche Hypnose-Experimente durch. Seine Probanden waren seine Freunde und er wollte ihnen zeigen, dass sie sich an ein früheres Leben erinnern können. Nach seinem Studium arbeitete er an der Reinkarnationstherapie, die auch noch bis heute verwendet wird, unter anderem von Rüdiger Dahlke.

Thorwald Dethlefsen erschuf sogar seine eigene Religion und Kirche

Thorwald Dethlefsen gründete 1974 das Institut für außerordentliche Psychologie und nannte es 1993 in Kawwana-Konvent um. Er schuf so sogar seine eigene Religion und ließ sie vom Amtsgericht in München 1996 eintragen. Er erschuf die neue Kirche Namens Aeon und er leitete sie als Vicarius. Zwischen 1999 und 2003 war er für diese Kirche verantwortlich. Oskar Rudolf Schlag, ein Züricher Esoteriker und Psychologe war das Vorbild für diese Gemeinde und alles orientierte sich an seinen Theorien. 2009 wurde die Kircher abgerissen und kurze Zeit später verstarb Thorwald Dethlefsen.

In seinem Buch Schicksal als Chance erklärt Thorwald Dethlefsen ganz klar, dass wir als Menschen dem Schicksal untergeordnet sind. Des Weiteren lehrt uns das Schicksal und zeigt uns den richtigen Weg. Wer das nicht verstehen oder respektieren wollte, war für Thorwald Dethlefsen jemand, der die Schicksalsgesetze missachtet.

Das Konzept Reinkarnation

Um das Konzept der Reinkarnation voran zu treiben arbeitete Thorwald Dethlefsen sehr viel mit Hypnose. Er sah die Möglichkeit, während der Trance schon längst vergessene Erlebnisse wieder zum Leben zu erwecken. Insgesamt spricht Thorwald Dethlefsen sich auch gegen die Schulmedizin aus, weil diese nur etwas entfernt und dem Menschen gar nicht beibringt, mit der neuen Situation umzugehen.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.