Traumdeutung : Geburt

Traumdeutung : Geburt

Träumt man von einer Geburt, so signalisiert dies oftmals der Beginn eines neuen Lebensabschnitts oder einer neuen Lebensphase. Deshalb ist ein Kind im Grunde ein positives Traumsymbol, da es für etwas Neues und Gesundes steht. Bei Frauen und Männern bedeutet das Symbol der Geburt jedoch unterschiedliches.

Deutung des Symbols der Geburt für Frauen

Auch im Traum können Frauen schmerzen fühlen, was der Traumdeutung nach darauf hinweist, dass sich dadurch die Angst oder Unsicherheit vor einem neuen Lebensabschnitt symbolisch ausdrückt. Zudem kann das Baby für etwas anderes stehen, als für das erwartete Kind. Da das Kind im Traum oftmals aussieht wie das eigene Spiegelbild weist das darauf hin, dass man sich selbst neu erfindet oder mit einer Unsicherheit und Unerfahrenheit, die der eines Kindes gleicht, noch einmal von vorne beginnt. Jedoch können auch Frauen, die wirklich schwanger sind oder sich momentan mit der Familienplanung auseinander setzen von einer Geburt träumen. Das lässt sich so erklären, dass das Unterbewusstsein diesen Wandel schon wahrgenommen hat und die Geburt deshalb im Traum vorkommt.

Deutung des Symbols für Männer

Bei Männern muss das Symbol der Geburt soweit unterschieden werden, ob sie die Geburt selbst durchleben oder eine Geburt passiv miterleben.
Durchleben sie die Geburt selbst, so handelt es sich meistens um eine sehr entscheidende neue Idee, ein sehr wichtiges neues Projekt oder eine wichtige Entscheidung, die das bisherige Leben deutlich beeinflusst.

Ebenso wie eine Frau kann auch ein Mann Geburtsschmerzen fühlen. Diese sind ein Zeichen für unbewusste Zweifel oder Ängste. Wird die Geburt von dem Träumenden nur passiv beobachtet, so ist dies ein Hinweis auf die Veränderung in der Beziehung zu der Person, der man beim Gebären zuschaut. Eine Totgeburt oder wenn die Gebärende selbst im Traum stirbt ist dies ein Zeichen für große Zweifel und große Unsicherheiten, da das eigene Schicksal von dem Lebensübergang der gebärenden Person abhängt.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert