Die Erzengel des Islam: Dschibril

Die Erzengel des Islam: Dschibril

Im Islam ist nicht nur der Glaube an Allah, sondern auch der Glaube an seine Engel eine grundlegende Bestimmung. So steht schon in der Sure 2, Vers 285, dass vom rechten Pfad abgekommen ist, wer nicht an „Gott, seine Engel, seine Schriften, seine Gesandten und den jüngsten Tag“ glaubt. Damit ist auch der Glaube an den obersten Engel, den Erzengel Dschibril, oberstes Gebot des islamischen Glaubens.

Der Erzengel Dschibril, bei dem es sich um keinen geringeren Engel handelt als den aus dem Christentum bekannten Erzengel Gabriel, hat die Aufgabe, die Rolle des Boten der Offenbarung an Mohammed, den Propheten, zu übernehmen.

Einführung von Dschibril nicht ganz schlüssig

Dschibril, oder Gabriel, wird im Koran in gerade einmal drei Versen genannt, nämlich in

  • Sure 2, Vers 97
  • Sure 2, Vers 98
  • Sure 66, Vers 4.

Alle drei Verse waren der medizinischen Zeit zugeordnet, was insgesamt doch recht auffällig erscheint. In der späteren islamischen Überlieferung war es jedoch so, dass Dschibril doch schon von Beginn an die Offenbarung an Mohammed übermittelt habe und nicht erst in der medizinischen Zeit eingeführt worden ist. Dies führte schließlich dazu, dass nun immer mehr Passagen des Korans mit Dschibril in Verbindung gebracht wurden, wie beispielsweise die Nennung des „zuverlässigen Geistes“ (ar-rūḥ al-amīn). Der zuverlässige Geist hatte einst Mohammeds Herzen die Offenbarung des Korans in arabischer Sprache überliefert. Auch mit dem „Geist der Helligkeit“ (Rūḥ al-Qudus), wurde Dschibril in Verbindung gebracht. Er hatte Mohammed den Koran von Gott mit der Wahrheit herabgesandt.

Es gibt bei den Schiiten noch eine weitere Auffassung, wer Dschibril gewesen ist. So soll er zum Imam Ali (Abū l-Hasan ʿAlī ibn Abī Tālib) gesagt haben, es gebe keinen heldenreicheren außer Ali und kein Schwert außer Dhū l-faqār, dem zweischneidigen, doppelt gefurchten Schwert des Propheten Mohammed. Ali ibn Abi Talib, Schwiegersohn des Propheten Mohammed, soll die Engel in die Schlacht von Badur geführt haben.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.