Schutz für Haus und Familie – Schutzzauber selber anwenden

Schutz für Haus und Familie – Schutzzauber selber anwenden

Ein Schutzzauber dient dazu, das Haus, die Wohnung oder die eigene Familie vor bösen Mächten zu schützen und fremde Energien abzuwehren. Auch wenn eine fremde Macht oder ein überirdisches Wesen das häusliche Umfeld bereits gestört hat, kann ein Schutzzauber bereinigend wirken und das Wohlbefinden der Bewohner wieder herstellen.

Energetische Reinigung des Umfeldes

Wenn die Harmonie im häuslichen Umfeld gestört ist, dann ist das ein Zeichen dafür, dass eine fremde Macht Einzug gehalten hat. Mit einer energetischen Reinigung können die Räume der Wohnung oder des Hauses von den störenden Energien gereinigt und das Gleichgewicht wieder hergestellt werden. Die energetische Reinigung kann man beispielsweise mit Hilfe einer Räuchermischung vornehmen.

Um die Energien zu vertreiben, geht man durch alle Räume und räuchert die Wohnung oder das Haus systematisch aus. Auch mit einer Trommel oder einem Gong kann das Wohnumfeld von fremden Mächten befreit werden, in dem man die Wesen mit Krach und Getrommel vertreibt.

Schutzzauber zum Schutz vor allem Bösen

Um das Haus und die Familie vor bösen Mächten zu schützen, kann man einen Schutzzauber aussprechen und fremde Wesen auf diese Weise fernhalten. Für den Schutzzauber benötigt man vier farbige Stoffbeutel in den Farben der Himmelsrichtungen – rot für Norden, weiß für Osten, gelb für Süden und schwarz für Westen – sowie getrocknete Kräuter und Asche.

Mit der Asche zeichnet man im Garten einen magischen Kreis auf den Boden und legt anschließend die vier Beutel auf die Linien des Kreises. Dabei muss man darauf achten, dass die Stoffbeutel entsprechend den Himmelsrichtungen ausgerichtet sind. Beginnend mit der Himmelsrichtung Norden streut man danach die getrockneten Kräuter auf die Beutel und spricht die Worte: „Wächter des Nordens, ich rufe dich und bitte um deinen Schutz.“ 

Danach ruft man die Wächter der anderen Himmelsrichtungen und verfährt gleich. Nach der Bitte um Schutz füllt man die Kräuter in den jeweiligen Beutel und hängt diese an der Grundstücksgrenze entsprechend der Himmelsrichtungen auf. Anschließend verweilt man noch etwas im Garten und bedankt sich bei den Geistern für den Schutz.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.