Das Diagramm der Ophianer

Das Diagramm der Ophianer

Die Ophianer sind eine gnostische Sekte. Ihre Wurzeln liegen in der Antike und ihr Diagramm, das auch unter dem Namen Ophitendiagramm bekannt ist, bietet Einblicke in den Kult und die Weltanschauung der Ophianer.

Die Hauptelemente des Ophitendiagramms

Die Hauptelemente dieses Diagramms bestehen aus zehn Kreisen, die von einem Kreis zusammengehalten werden. Die sieben darin enthaltenen archontischen Kreise sind von einem Kreis umschlossen. Dieser Kreis gilt als Seele des Alls und trägt den Namen Leviathan. Je nach Übersetzung gibt es sowohl bei den Namen für Götter und Untergötter als auch bei den Namen der Engel Abweichungen. Um in die dort dargestellten Sphären zu erreichen, sind verschiedene Beschwörungsformeln notwendig.

Die Funktion des Ophitendiagramms

Antike Beschreibungen des Ophitendiagramms leiten diese mit den sogenannten Mithrasmysterien ein. Hier wird der Aufstieg des Mysten in die Späre der Fixsterne beschrieben. Er steht im Kontrast zu dem im Ophitendiagramm beschriebenen Abstieg. Für viele Forscher handelt es sich beim Diagramm der Ophianer um ein Schaubild. Manche sprechen sogar von einem Meditationsbild oder einer Art gnostischem Mandala.

Die Bedeutung des Diagramms

Das Diagramm zeigt die Hauptelemente eines gnostischen Systems. Die Ablehnung der Welt und der Dualismus wirken sich konstruktiv auf die esoterische Religiosität aus. Daher gibt es kaum eine Darstellung der Gnosis, in der das Ophitendiagramm nicht zu finden wäre. Es zeigt, welche Prinzipien notwendig sind, und wie eine, die Welt ablehnende, esoterische Lehre aussieht. Die Elemente des Diagramms entstammen die Religionen des alten Ägyptens sowie der jüdischen und christlichen Religion. Da die Ophiten die Schlange als Symbol verwenden, gelten sie häufig als Vorläufer des Satanismus. Und auch die Satanisten selbst verweisen ausdrücklich darauf, dass sie ihren Kult auf die Ophiten zurückführen. Die Gnosis selbst wird zu den Mysterienreligionen der späten Antike gezählt. Es gibt heutzutage aber esoterische Gruppen, die sich als Gnostiker begreifen, viele von ihnen bezeichnen sich als Ophiten.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.