Leben im Augenblick

Das Leben entschleunigen - Die Zeit und ihr Geheimnis

Wer wünscht sich das nicht nicht, dass man die Augenblicke, welche einem Freude bereiten, festhalten könnte, um sie länger zu geniessen. Das Jahr ist fast schon wieder zu Ende. Viele Menschen klagen, dass die Zeit nur so an ihnen vorüber rast. Sie haben mehr oder weniger ständig das Gefühl, etwas zu verpassen. Dies scheint ein weit verbreitetes Phänomen unseres modernen Lebens zu sein. Ist es unsere Umwelt, die immer „beschleunigter“ wird? Oder sind wir selbst es, die dieses Phänomen verursachen?

Tatsächlich liegt es an uns selbst, unser Leben anders zu gestalten. Dass die Augenblicke uns zu enteilen scheinen, rührt daher, dass wir sie nicht mehr bewusst erleben. Wir sind ständig gedanklich mit anderen Dingen befasst, nicht mit dem, was gerade geschieht. Wir machen Pläne und leben in Erwartung der Zukunft. Da ist es kein Wunder, dass uns die flüchtige Gegenwart verloren geht. Wer im Augenblick lebt, der ER-lebt.

Bewusstes Handeln

Sich auf Sinneseindrücke zu konzentrieren schafft nicht nur ein anderes Zeitgefühl. Wir eröffnen uns damit auch den Weg zur Besinnung, zum Staunen über die Vielfalt und über die Schönheit des Lebens, das uns umgibt. Wer im Augenblick lebt und das, was er tut, achtsam und bewusst tut, erhöht seine Chancen auf Erfolg. Wir geben uns damit die Möglichkeit, ganz bei uns selbst zu sein. Das versetzt uns auch erst in die Lage zu handeln. Denn die einzige Zeit dazu ist im Hier und Jetzt.

Damit geben wir den Dingen einen Wert, für uns selbst und für andere. Die Lebensberaterin Gabi Weinem weist darauf hin, dass nur im Augenblick die Möglichkeit der Berührung liegt: zu berühren und berührt zu werden von Dingen, von Menschen, von der Schöpfung an sich. Dies ist die Quelle der Inspiration. Wer sie nutzt, findet im Augenblick den Moment des Göttlichen, der Kreativität. Ihr Geheimnis liegt nicht im Planen und im Morgen, sondern in der Öffnung für das Sein in jedem einzelnen bewusst erlebten und gestalteten Moment.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.