Sigillenmagie: Die Macht der Wünsche

Sigillenmagie: Die Macht der Wünsche

Die Sigillenmagie ist eine magische Kunst, die mit rein graphischen Symbolen wie ligierten Buchstaben arbeitet. Sigille stammt aus dem Lateinischen und bedeutet Siege oder Bildchen. Sigillen werden auch als Engelsalphabet oder Schrift der Engel bezeichnet. Sigillen tauchten erstmals in lateinischen und altgriechischen Texten auf. Später waren sie auch auf okkulten Zauberschalen oder Amuletten der äthiopischen und demotischen Kulturen zu finden, vermutlich, um Geister der Ahnen anzurufen.

Sigillenmagie zeichnet sich durch ihre Schönheit aus

Die Kreise werden auf kunstvolle Art mit den Strichen verbunden. Dabei erinnern die Symbole häufig an Buchstaben der hebräischen Quadratschrift. Durch den Gelehrten Agrippa von Nettesheim sind die Sigillen auch bei uns bekannt. In Agrippas Schriften finden sich Hinweise auf die magische Arbeit mit Sigillen und mögliche Verbindungen mit der Signaturenlehre von Paracelsus.

Die moderne Sigillenmagie hält sich nicht mehr so streng an die antiken Formalien. Heute werden Sigillen auch selbst gestaltet. Viele moderne Sigillenmagier arbeiten mit Symbolen und Zeichen, die sie selbst erschaffen haben und so die antike Kunst wiederbeleben.

Ein bestimmter Wunsch wird als Affirmation formuliert

Der Wunschgedanke wird dann aufgeschrieben, doppelte Buchstaben werden dabei gestrichen. So entsteht ein graphisches Symbol, das auch als Mantra verwendet werden kann. So erreichen Magier bei der freien Gestaltung der Sigillen eine Art Trance. Unterstützt wird das durch weitere Formen der Meditation wie Tanzen, Singen oder Trommeln. Auch die Autosuggestion hat hier einen erstaunlichen Effekt. Ziel ist es, das Unterbewusstsein direkt und unvermittelt anzusprechen. So wird der Wunsch begleitet und kann sich entfalten.

Daher ist die Sigillenmagie einfach, hübsch und effektiv. Daher sind Sigillenmagier auch immer beliebter. Der Phantasie und der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Möglich eingesetzt werden können das magische Alphabet, Runen oder das Ogham-Alphabet. Wichtig ist die Konzentration auf den Wunsch. So lassen sich große und kleine Wünsche mit Sigillenmagie umsetzen.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.