Yogi Bhajan

Yogi Bhajan

Unter dem Namen Harbhajan Singh Puri wurde Yogi Bhajan 1929 in der damals zu Indien und heute zu Pakistan gehörenden Ortschaft Kot Harkarn geboren.

Er begann bereits als Kind mit dem Studium des Yoga und wurde erst 16jährig Meister des Kundalini-Yoga. Der Begriff Kundalini bezeichnet eine dem Körper innewohnende, stark materiell gebundene Kraft, als deren Sitz das unterste Chakra betrachtet wird.

Ziel des Kundalini-Yoga ist, diese Energie freizusetzen und bis ins oberste Chakra zu leiten, wo sie sich mit der kosmischen Seele vereinigen kann, was wiederum dem Individuum höchstes Glück beschert. Der Weg dorthin ist nicht nur lang, sondern auch schwierig und birgt Gefahren.

Das Interesse des jungen Harbhajan Singh Puri war aufgrund der besonderen Art des Kundalini-Yoga stets eng verknüpft mit dem an Fragen der körperlichen und geistigen Gesundheit schlechthin. Neben seinen spirituellen Studien bei verschiedenen Lehrern in Indien und dem Himalaya absolvierte er auch ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität des Panjab.

Von Familiengründung bis Tod

Nach dem Studium trat er eine Stelle im indischen Staatsdienst an und gründete eine Familie; er arbeitete dabei gleichzeitig auch stets weiter an seiner Vervollkommnung als Meister des Yoga. Ende der 1960er Jahre ging er auf Einladung der Universität Toronto nach Kanada, um über Yoga zu referieren und setzte diese Bildungsarbeit auch in den Vereinigten Staaten von Amerika fort.

Er wurde schließlich in der gesamten westlichen Welt zu einem der bedeutendsten Botschafter und Lehrmeister des Yoga, der Menschen in den Industrieländern eine für sie ganz neue geistige Welt eröffnete, sie damit nicht zuletzt auch an die Vorstellungen holistischen Denkens heranführte. Den Erfolg seiner Arbeit kann man erahnen, wenn man sich vor Augen führt, dass bis heute weltweit über 300 Zentren für Kundalini-Yoga gegründet wurden, die auf seinen Einfluss zurückgehen.

Wie viele Menschen er damit direkt oder indirekt erreichen konnte, ist schwer nachvollziehbar. Als politischer Berater war Yogi Bhajan auch für Staatsmänner und Führungspersönlichkeiten wie den amerikanischen Präsidenten Bill Clinton und den Dalai Lama tätig. Yogi Bhajan verstarb im Jahre 2004.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.