Das Sternbild: Großer Hund

Das Sternbild: Großer Hund

Der Große Hund ist ein Sternbild, welches in Mitteleuropa lediglich im Winter zu sehen ist und dann auch nur tief über dem südlichen Horizont. Der hellste Stern des Großen Hundes ist Sirius mit einer scheinbaren Helligkeit von -1,46 mag. Wegen seiner Zugehörigkeit zum Sternbild des Großen Hundes ist Sirius unter anderem auch als Canicula oder Hundsstern bekannt. Da das Sternbild des Großen Hundes sich nah am Sternbild Orion befindet, wird es gerne auch Weggefährte des Orion genannt.

Durch den Stern Sirius ist das Sternbild des Großen Hundes im Winter recht schnell auffindbar. Auch die Milchstraße hilft beim Auffinden des Sternbildes, ebenso das Sternbild Orion, welches ebenfalls sehr auffällig ist. Umgeben ist der Große Hund unter anderem von den Sternbildern Taube, Hase und Einhorn.

Um das Sternbild zu finden, genügt es, seinen Blick entlang des nächtlichen Horizonts streifen zu lassen, bis sich im Süden der hellste Stern überhaupt am Himmel zeigt. Das Sternbild bewegt sich während der gesamten Nacht entlang des Horizonts. Eine Suche weiter oben am Himmel wird deshalb kaum erfolgreich sein. Unter Umständen kann es aber etwas schwierig fallen, den Großen Hund aufzufinden. Schuld daran ist die Nähe zum Horizont. Denn dort sind die Luftmassen aufgrund des sehr flachen Blickwinkels deutlich dichter als weiter oben am Himmel. Auch sorgt die aufsteigende Wärme der Erde dafür, dass das Bild ein wenig unscharf erscheint.

Mythologie des Großen Hundes

Schon zur Zeit der Babylonier kannte man das Sternbild des Großen Hundes. Sie sahen in ihm einen treuen Begleiter des Jägers Orion. Bei den Ägyptern hingegen sahen einige in diesem Sternbild die Göttin Isis, andere hingegen sahen darin Anubis. Auch den Griechen war das Sternbild bereits bekannt. So sahen auch sie darin den Jagdhund des Orion.

Die Griechen glaubten damals, die Hitze der Sonne würde durch Sirius deutlich verstärkt werden. Der Stern ging stets während der Morgenstunde der heißesten Sommertage auf. Auch heute noch werden solche Tage auch als Hundstage bezeichnet.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.