Hexen – Mythos – Besen

Hexen - Mythos - Besen

Kein anderes Utensil wird mehr mit Hexen in Verbindung gebracht, als der Besen. Es gibt kaum eine bildliche Hexendarstellung, auf welcher er fehlen würde.

Schriftliche Überlieferungen berichten ebenfalls davon, dass Hexen offensichtlich immer auf Besen durch die Lüfte fliegen würden. Doch woher stammt der Mythos?

Der Besen spielt in allen Kulturen eine Rolle, die über seinen praktischen Nutzen hinausgeht. So wurde dem mexikanischen Glauben nach eine Hexe verehrt, die auf einem Besen reitend dargestellt wurde. In China wird eine Besengöttin verehrt, die für gutes Wetter zuständig ist und in der römischen Antike gab es den Brauch, mittels Besen die bösen Geister aus dem Haus zu fegen, nachdem ein Kind geboren wurde.

Der Besen als Schutz vor Hexen

Im Mittelalter nahm der Mythos des Hexenbesen dagegen seltsame Züge an. Einerseits glaubte man fest daran, dass sich Hexen mittels Besen zu ihren geheimnisvollen Treffen begaben, andererseits benutzte man einen Besen zum Schutz vor Hexen. Man ging davon aus, dass er ein unüberwindbares Hindernis für die als Hexen verschrieenen Frauen darstellte und lehnte ihn deshalb von außen an die Hauswand.

Er wurde mitunter sogar als Beweismittel zum Erkennen einer Hexe verwendet, denn wenn sie nicht an ihm vorbeiging, wurde das als Vermeidungsverhalten und Beweis für ihr Dasein als Hexe verstanden. In diversen mittelalterlichen Schriften wird berichtet, dass Besen mit einer Flugsalbe eingerieben wurden, um sich in die Lüfte erheben zu können.

Anderen Vermutungen zufolge rieben sich die Hexen selbst mit der Geheimnis umwitterten Salbe ein. Fakt ist, dass die als Hexen verunglimpften weisen Frauen diverse Kräuter und Substanzen verwendeten, um sich in eine bewusstseinserweiternde Stimmung zu versetzen. Der Trancezustand war nötig, um Dinge wahrnehmen zu können, die ansonsten unsichtbar geblieben wären.

Die Frauen brachten ihre Wahrnehmungsfähigkeit und ihre Gedanken zum Fliegen – im übertragenen Sinne. Das einfache Volk konnte sich nicht vorstellen, dass eine Hexe ihr Wissen um Verborgenes und ihren scheinbaren Pakt mit dunklen Mächten von Zuhause aus erwerben und pflegen konnte. Da der Besen an sich ohnehin bereits symbolisiert war, bot er sich als Erklärung dafür an, dass die Hexen offensichtlich auf ihm durch die Lüfte fliegen und sich an all die geheimnisvollen Orte begeben konnten, von denen sie sich ihre Informationen holten.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.