Die sieben Hauptchakren – Das Halschakra

Die sieben Hauptchakren - Das Halschakra

Das fünfte Haupt-Chakra wird Kehlkopf- oder auch Halschakra genannt. Im menschlichen Körper ist es etwas unterhalb des Kehlkopfes zu finden. Es dient als Ausdruck der Seele und der Wahrheit und arbeitet die Energien des Weisheits-Körpers und des höheren Verstandes auf. Deshalb beschäftigt sich dieses Chakra mit Selbst-Ausdruck, Kommunikation, Integrität und Authentizität. Seine Resonanzfarbe ist himmelblau, der Äther sein Element. Durch das Halschakra werden wir mit unserem höheren transpersonalen Verstand verbunden.

Wir treten dank des Halschakras und dessen Kommunikationsfähigkeit in Kontakt zu unserer Außenwelt – sei es durch Sprache, Körpersprache, Gedanken und Wünsche. Den kreativen Selbstausdruck finden wir in Gesang, Kunst, Tanz, Schauspielerei und Musik. Damit können wir unsere eigene Wahrheitsfindung mit unserem Umfeld teilen. Darüber hinaus können wir im Halschakra prüfen, ob alle Glaubensmuster und Ideologien, die wir während unserer Sozialisation gelernt haben, auch wirklich der Wahrheit entsprechen. Dadurch ist es möglich, Selbstbestimmung, Unabhängigkeit und Freiheit zu erlangen. Somit sitzt auch unsere Einzigartigkeit und Individualität im Halschakra. Die Entwicklung des Halschakras wird besonders durch unsere Erfahrungen zwischen dem 16. und 21. Lebensjahr geprägt.

Störungen des Halschakras

Wenn genau in diese Zeit, die für das Halschakra so wichtig ist, hochemotionale und schmerzliche Erlebnisse fallen, kann es zu einer Blockade oder einer gehemmten Entwicklung des Chakras kommen. Dies führt zu Schwierigkeiten beim Selbstausdruck nach außen – die gestörte Kommunikation führt einerseits zu Problemen bei der Mitteilung eigener Bedürfnisse, Wünsche, Meinungen, Ideen oder Vorstellungen, andererseits aber auch zu der Unfähigkeit anderen zuzuhören. Getrieben wird dieses Problem von der Angst vor Kontakt, Kritik, Ablehnung, Kontrollverlust. Das wahre Selbst wird hinter einem dichten und komplexen Lügennetz versteckt – was in extremen Fällen zu einer stark überhöhten Form der Selbstinszenierung führen kann.

Menschen mit gestörtem Halschakra schaffen es nicht mehr, der eigenen Intuition zu vertrauen. Das Selbstvertrauen ist stark beschädigt, nach außen hin wirken sie teilnahmslos und verklemmt. Zum Teil können auch die Sprachfähigkeiten gestört werden, was sich in Nuscheln oder Stottern zeigt. Zudem verlieren diese Menschen ihre Kreativität und sind nicht in der Lage Dinge neu zu entwickeln, auszuprobieren oder gar zu träumen.

Im körperlichen Bereich sind Rachen, Nebenhöhlen, Mundhöhle und das Zahnfleisch von einem gestörten Halschakra betroffen. Es kann auch zu Störungen der Schilddrüsenfunktion, Problemen mit den Zähnen und Schmerzen im Schulter-, Nacken- und Halswirbelsäulenbereich kommen.

Geöffnetes Halschakra

Freier Ausdruck des eigenen Selbst und der eigenen Wahrheit gehören zu einem geöffnetem Halschakra. Gefühle, Emotionen, Gedanken und Haltungen werden offen nach außen gezeigt – obwohl man sich der eigenen Schwächen wohl bewusst ist, diese aber voll akzeptiert. In ihrer Sprache sind diese Menschen klar und deutlich, können aber auch sehr gut zu hören. Inspirierende Argumentationen, Diskussionen und Streitgespräche gehören aber genauso mit dazu. Die eigenen Bedürfnisse und Wünsche werden klar aufgegriffen und verwirklicht. Eine ungestörte Intuition ermöglicht eine authentische innere Führung und Integrität mit der eigenen Seele.

Um das Halschakra zu öffnen, musst Du eigene Lügen und Unaufrichtigkeiten auflösen und erkennen, welche Verhaltensweisen und Haltungen aus Deinem inneren Selbst kommen und welche Du adaptiert und imitiert hast – dies sind die ersten Schritte zu Authentizität und Integrität. Du musst Dich vor der Angst vor negativer Rückmeldung und Kritik befreien und zu Dir selbst stehen.

Dabei helfen können Übungen mit der Stimme sowie Schauspiel, Pantomime, Gesang oder Gespräche, um die Möglichkeiten der Ausdrucksfähigkeit zu erweitern. Du solltest Gelegenheiten nutzen, um vor anderen Leuten in einer Gruppe zu sprechen – und dabei bewusst die eigenen Gefühle erleben.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung zu diesem Thema

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.