Tarotkarten: Der Eremit

Tarotkarte: Der Eremit (IX)

Bedeutung der Tarotkarte

Die Tarotkarte “Der Eremit” findet sich in der großen Arkana. Diese Karte zeigt ein Innehalten an, um in Balance zu kommen und in sich hineinzuspüren. Wie geht es mir eigentlich, wo stehe ich? Was brauche ich und was will ich wirklich? Dabei ist der Eremit keineswegs einsam. Er sucht aber den Weg zu sich selbst und kommt mit sich in Einklang. Es geht ihm gut, auch wenn er sich vorübergehend etwas zurückzieht. Das wird durch die Kapuze verdeutlicht, die verunsichernde Einflüsse von ihm fernhält. Die Lampe in der Hand des Eremiten gibt ihm und auch anderen Menschen Licht und Orientierung.

Motiv der Karte: Der Eremit

In der klassischen Version dieser Tarotkarte findet man folgende Symbolik: Der Eremit trägt graue Kleidung und steht auf schneebedeckten Gipfeln. Er schützt seinen Kopf mit einer Kapuze und hält in der linken Hand einen Wanderstab. Dieser gibt ihm Halt und Bodenhaftung. In der rechten Hand befindet sich eine Laterne mit einem leuchtenden Sechsstern.

Aussage der Karte

Die Welt mehr im Innen als im Außen finden, in sich hineinhorchen und nach Lösungen Ausschau halten. Ruhe fördert Selbsterkenntnis und Weisheit.

Die Karte im Vergleich

Die Fünf Kelche symbolisieren Einsamkeit, wohingegen der Eremit einen freiwilligen Rückzug bedeutet.

Quintessenz der Karte

Ein kleiner Rückzug hilft, in die eigene Mitte zu kommen. So findest Du am besten heraus, was gut für Dich ist und was Du wirklich willst.

Der gute Rat

Gehe in die innere Stille, um mehr zu Dir selbst zu finden. Dadurch kommt Klarheit in Dein Leben.

Der Eremit als Tageskarte

Mit Ruhe geht alles besser. Nehme Dir Zeit für sich selbst und erledige Deine Pflichten ganz in Ruhe. Ablenkungen solltest Du heute meiden, schalte auch das Handy aus. Eine Meditation wird Dir auch helfen klarer zu sehen.

Der Eremit als Jahreskarte

Vor Dir liegt ein wichtiges Jahr. Denn jetzt ist die Gelegenheit, sich mit Fragen der Zukunft zu befassen. Zugleich stellen sich Fragen über das Hier und Jetzt – es gilt herauszufinden, wo Du stehst und wo Du hin willst und zwar Deinem inneren Wesen entsprechend. Fremde Überzeugungen darfst Du ablegen und stattdessen Deiner inneren Stimme lauschen. Wenn die von all dem modernen Alltagslärm übertönt wird, hilft ein Rückzug. Zu Hause oder auch durch einen Klosteraufenthalt, eine Meditationsreise oder dergleichen mehr. Wichtig ist, dass Du Ballast abwirfst, „offline“ gehst und Du Dich auf das Wesentliche in Dir selbst konzentrierst.

Die Karte in der Liebe und der Beziehung

Vielleicht bist Du derzeit ohne Partnerschaft und damit ganz zufrieden. Du kannst Dich nun in Deinem Leben so einrichten, dass Du auch alleine glücklich bist. Gleichzeitig zeigt sich in einer festen Partnerschaft viel Reife. Man versteht und ergänzt sich.

Die Karte im Beruf und bei Finanzen

Der eigenen Berufung folgen, den eigenen Weg gehen. Bleib Deinem Wesen und Deinen Fähigkeiten treu. Gehe mit dem nötigen Ernst an die Dinge heran.

Finde Deinen Tarot-Kartenleger

Gefällt Dir diese Tarotkarte?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(87 Bewertungen, Durchschnitt: 4,69 von 5 Sternen)