Tarotkarten: Der Turm

Tarotkarte: Der Turm (XVI)

Bedeutung der Tarotkarte

Die Tarotkarte “Der Turm” findet sich in der großen Arkana. Der Turm ist sehr schmal, was beengte Verhältnisse anzeigt. Diese wurden nun gesprengt und aufgebrochen, in einem gewaltsamen oder zumindest dramatischen Akt. Das Gewitter zeigt das an und auch die lodernden Flammen, die reinigende Kräfte haben. Der Blitz kann sowohl eine eigene plötzliche Einsicht, als auch den Fingerzeig von oben andeuten. Die nach oben geschossene Krone deutet an, dass höhere Autoritäten nicht anerkannt werden.

Motiv der Karte: Der Turm

In der klassischen Version dieser Tarotkarte findet man folgende Symbolik: In einen hohen Turm hat der Blitz eingeschlagen und Flammen schießen aus den Fenstern. Die Krone des Turms ist abgegangen und zwei Menschen mit Krone fallen aus dem Turm in die Tiefe. Am Himmel tobt ein Gewitter mit 22 Flammen.

Aussage der Karte

Befreiung aus überholten, alten Strukturen, aus einengenden Verhältnissen. Ein Umbruch. Auch Konflikte und Schwierigkeiten.

Die Karte im Vergleich

Die Vier Stäbe zeigen sich als schützende Burg, der Himmel darüber deutet Weite und Offenheit an. Im Gegensatz hierzu war der Turm ein Gefängnis, dessen Fesseln nun gesprengt werden.

Quintessenz der Karte

Alte Strukturen funktionieren nicht mehr, „alles bricht zusammen“. Lasse es zu, befreie Dich davon. So wird ein Neuanfang möglich.

Der gute Rat

Harre nicht in unbefriedigenden Situationen aus und stemme Dich nicht gegen die jetzt stattfindenden Umbrüche. Du kannst es sowieso nicht ändern, also nimm das Ruder selbst in die Hand und beende das, was Dich bisher gefangen gehalten und eingeengt hat.

Der Turm als Tageskarte

Es kann heute eine überraschende Veränderung geben, Pläne werden umgeworfen und feste Erwartungen oder Vorstellungen platzen wie Seifenblasen. Das kann schmerzlich oder ärgerlich sein, bedeutet letztlich aber Befreiung aus beengten Verhältnissen oder aus einer Idee, an der Du Dich zu sehr festgebissen hast.

Der Turm als Jahreskarte

Dieses Jahr bringt den lang ersehnten Ausstieg aus unbefriedigenden Verhältnissen. Sprenge selbst den zu eng gewordenen Rahmen bevor er von selbst aufbricht. Dass dabei zerstörerische, aber auch sehr vitale Kräfte frei werden braucht Dich nicht zu ängstigen. Gehe mutig Deinen Weg, wirf alte Gewohnheiten über Bord, ändere Deine Sichtweise, Dein Verhalten, wage Dich auch an größere Veränderungen heran. So bleibst Du lebendig und verhilfst einem Neuanfang zum Durchbruch. Nur wenn der Turm abgerissen wird, kann man etwas Neues bauen.

Die Karte in der Liebe und der Beziehung

Eine Krise. Die Dinge laufen aus dem Ruder, falsche Erwartungen oder Hoffnungen werden zerstört. Eine unerwartete Befreiung aus einer Situation, die man so aber vielleicht nicht haben wollte.

Die Karte im Beruf und bei Finanzen

Es kann Streit und Auseinandersetzungen am Arbeitsplatz geben. Auch das abrupte Ende eines Projekts oder Vertrages. Möglicherweise Kündigung.

Finde Deinen Tarot-Kartenleger

Gefällt Dir diese Tarotkarte?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,89 von 5 Sternen)