Tarotkarten: Die Herrscherin

Tarotkarte: Die Herrscherin (III)

Bedeutung der Tarotkarte

Die Tarotkarte “Die Herrscherin” findet sich in der großen Arkana. Fruchtbarkeitssymbole überall – die Herrscherin ist quasi als Mutter Natur dargestellt, die sich um ihre Kinder kümmert. In Form von Nahrung und Fülle. Zudem zeigt sie, dass die Dinge im jahreszeitlichen Fluss sind und sie ist die Quelle davon. Mit ihr kann es keinen Mangel geben, es ist für alles gesorgt. Diese Karte deutet daher auf eine gute Ausgangsbasis, gute Chancen, Wachstum und Reichhaltigkeit hin.

Motiv der Karte: Die Herrscherin

In der klassischen Version dieser Tarotkarte findet man folgende Symbolik: Die Herrscherin thront vor einem Getreidefeld. Im Hintergrund ist auch noch ein Wald zu sehen. Auf Ihrer Krone funkeln 12 Diademe, die die 12 Monate und damit den Jahreslauf symbolisieren. Ihr Kleid zeigt Granatäpfel. Auf dem Thron sieht man das Zeichen der Venus, die für die Fülle steht.

Aussage der Karte

Das Feld bzw. der Acker, auf dem etwas Neues ausgesäht und wachsen kann, ist bereitet. Fülle und beste Bedingungen um etwas Neues anzupacken.

Die Karte im Vergleich

Die Herrscherin bedeutet Wachstum und Entwicklung. Die Karte Drei Kelche hingegen steht für den Zustand danach, für den Abschluss und die reiche Ernte.

Quintessenz der Karte

Die Natur schenkt Ihnen den fruchtbaren Acker und das Handwerkszeug, hierauf etwas Gutes gedeihen zu lassen. Vertrauen Sie Ihrem Instinkt und dem natürlichen Lauf.

Der gute Rat

Versuchen Sie, im Fluss der Dinge zu bleiben und seien Sie offen für die Entwicklungen. Diese sind zu Ihrem Vorteil. Vertrauen Sie darauf, dass alles gut ist oder gut wird.

Die Herrscherin als Tageskarte

Heute können Sie viel erreichen, der Erfolg ist mit Ihnen. Freuen Sie sich auf wertvolle Impulse, schubsen Sie die Dinge ein wenig an. Wenn Sie schon länger etwas vor sich her geschoben haben, können Sie nun Nägel mit Köpfen machen. Sie haben einen guten Riecher für ideale Gelegenheiten. Außerdem tut es heute gut, sich (nach Feierabend?) in der Natur aufzuhalten.

Die Herrscherin als Jahreskarte

Dieses Jahr ist geprägt von Wachstum und Fruchtbarkeit. Egal was Sie anpacken, die Erfolgschancen sind ausgezeichnet. Es gilt das Motto „was man sät, das wird man ernten“ und das ist nun im äußerst positiven Sinn gemeint. Dabei spielt das Thema Selbstverwirklichung eine große Rolle. Ihre ganz eigenen, inneren Talente können jetzt mehr zum Vorschein kommen. Zugleich werden Sie von höheren Kräften unterstützt und geführt.

Die Karte in der Liebe und der Beziehung

Es könnte eine neue Liebe entstehen, aber auch eine bestehende Partnerschaft erneuert werden. Man wächst zusammen. Es könnte sich auch Nachwuchs ankündigen.

Die Karte im Beruf und bei Finanzen

Gute Ausgangssituation für einen Neubeginn. Auch um den eigenen Aktionsradius zu erweitern. Die Dinge fügen sich mühelos zusammen. Kreative Arbeiten gelingen jetzt besonders gut.

Finde Deinen Tarot-Kartenleger

Gefällt Dir diese Tarotkarte?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(97 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5 Sternen)