Tarotkarten: 2 der Stäbe

Tarotkarte: Zwei der Stäbe

Bedeutung der Tarotkarte

Die Tarotkarte “Zwei der Stäbe” gehört in der kleinen Arkana zu den Zahlenkarten. Man sieht einen Mann, der zwischen zwei Stäben steht. Dies ist der neutrale Raum zwischen den Möglichkeiten. Je nach Fragestellung kann die Karte bedeuten, dass man eine neutrale Haltung einnehmen soll. Generell symbolisiert die Zwei der Stäbe aber eher jemanden, der bereits alles gesehen und erlebt hat. Der keinen Traum oder kein Ziel mehr hat, für das er sich engagieren kann. Alles scheint bereits bekannt, Möglichkeiten scheinen ausgeschöpft. Das bringt eine gewisse Traurigkeit und Müdigkeit mit sich. Auch Ratlosigkeit, was man nun als nächstes anfangen soll. Man nimmt eine abwartende Haltung ein, hat keine Lust sich zu etwas Neuem aufzuraffen. Man meint, ja schon alles zu kennen.

Motiv der Karte: Zwei der Stäbe

In der klassischen Version dieser Tarotkarten findet man folgende Symbolik: Ein Mann steht auf einer Terrasse und blickt auf fruchtbares Land und aufs weite Meer. Er steht zwischen zwei Stäben, von denen er einen in der linken Hand hält. In der rechten Hand hält er die Weltkugel. Links neben ihm ist in einem Terrassenstein ein Andreaskreuz aus Rosen und Lilien eingelassen.

Aussage der Karte

Fehlender Tatendrang, kein Engagement. Du fühlst Dich lustlos und irgendwie müde. Du kannst Dich kaum zu etwas Neuem aufraffen.

Die Karte im Vergleich

Bei Zwei der Stäbe geht es, wie bei allen Zweier-Karten, um Dualität und Polarität. Die Zwei Stäbe symbolisieren Neutralität, die Zwei Münzen hingegen Flexibilität und Lust, sich mit den Gegensätzlichkeiten zu beschäftigen.

Der gute Rat

Jetzt ist nicht die Zeit, Dinge voranzubringen. Aktuell nimmst Du besser eine neutrale Haltung ein und schaust erstmal, wie sich im weiteren Verlauf alles darstellt. Feste Zusagen solltest Du derzeit nicht machen.

Zwei der Stäbe als Tageskarte

Du kannst Dich heute nicht festlegen, es fällt Dir schwer eine Entscheidung zu treffen. Zudem kommst Du nicht richtig in die Gänge und hast kaum Ambitionen, etwas zu tun, Dich für eine Sache einzusetzen. Das macht aber nichts, es gibt solche Tage. Lasse die Dinge erstmal ruhen und erzwinge nichts. Manches kann sich von selbst erledigen. Anderes packst Du mit neuem Elan ein anderes Mal an. Nutze die Zeit inzwischen, um Dir vielleicht etwas Gutes zu tun oder Dich abzulenken.

Die Karte in der Liebe und der Beziehung

Man lebt nebeneinander her, die berühmte Luft ist raus. Vielleicht bist Du in einer Partnerschaft, in der die gegenseitige Anziehungskraft verschwunden ist. Vielleicht langweilt Ihr Euch miteinander, vermutlich ist es Euch aber auch egal. Wenn Du Single bist, bist Du es vielleicht leid, Dich nach einem Partner umzusehen. Die Dinge stagnieren.

Die Karte im Beruf und bei Finanzen

Du kannst Dich nicht aufraffen, Dinge anzupacken. Es fehlt Dir an Interesse und Arbeitslust. Außerdem bist Du irgendwie unentschlossen, was der nächste Schritt sein könnte. Es ist auch möglich, dass Du in einen Zwiespalt geraten bist.

Finde Deinen Tarot-Kartenleger

Gefällt Dir diese Tarotkarte?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(136 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5 Sternen)